DNG Bilddateien unter Windows öffnen

Standardmäßig ist es unter Windows nicht möglich DNG Bilddateien zu betrachten. Damit Windows mit diesen Dateien umgehen kann, bietet Adobe den DNG Codec kostenlos zum Download an.

Nachdem der Codec installiert ist, werden DNG Dateien wie gewohnt mit Vorschaubild im Windows Explorer angezeigt.

Explorer

Weitere Programme, wie die Windows Fotoanzeige können das Bild jetzt öffnen. Weiterlesen

Sucherbild durch eine Okular Linse vergrößern

Beim Blick durch den Sucher ist es nicht möglich mit das gesamte Bild zu sehen. Mir persönlich fällt es dadurch schwer den Bildausschnitt zu bestimmen, da ich ständig in die Ecken des Bildes schaue und mit dem Zoom den Bildausschnitt verändere. Zudem kann ich die Auslöseinformationen wie Verschlusszeit und Blende im unteren Bildbereich nicht direkt sehen.

F√ľr die meisten Spiegelreflexkameras gibt es daf√ľr Abhilfe. Eine zus√§tzliche Linse vor dem Sucher ver√§ndert die Darstellung. Mit einem Blick ist es jetzt m√∂glich den Bildausschnitt zu bestimmen und gleichzeitig die Ausl√∂seinformationen im Blick zu haben. Bei dem Blick durch den Sucher wirkt das Bild jetzt jedoch etwas kleiner. Was mir nach einer kurzen Eingew√∂hnungszeit jedoch nicht mehr auff√§llt.

Canon EOS 70D mit EP-EX15II Okular

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Sucher durch das Okular weiter von Kamerageh√§use entfernt ist. Dadurch ber√ľhrt die Nase nicht st√§ndig das Display beim Blick durch den Sucher was ich immer als sehr st√∂rend empfand.

Panorama mit Microsoft ICE direkt aus Adobe Lightroom erstellen

Im Artikel Panorama mit Microsoft ICE erstellen habe ich beschrieben, wie sich mehrere Einzelbilder zu einem Panorama mit dem Programm Microsoft ICE sehr einfach zusammenf√ľgen lassen. Verwendet man f√ľr die Verwaltung der Bilder Adobe Lightroom, so lassen sich die Bilder direkt von Lightroom an Microsoft ICE √ľbergeben. Dies vereinfacht den Arbeitsfluss. Da Microsoft ICE nicht mir RAW Bildern umgehen kann werden die Bilder direkt im JPEG oder TIFF Format an Microsoft ICE √ľbergeben.

Zun√§chst muss einmalig Microsoft ICE als Anwendung in Lightroom hinterlegt werden. Dazu die Bilder ausw√§hlen, welche zu einem Panorama zusammengef√ľgt werden sollen. Im Kontextmen√ľ unter Bearbeiten in‚Ķ In einer Anderen Anwendung bereitstellen w√§hlen.

1

Auf Voreinstellungen klicken‚Ķ um die Einstellungen zu treffen, wie die Bilder an Microsoft ICE √ľbergeben werden sollen.

2

Unter Anwendung auf Wählen klicken.

3

Den Pfad zu Microsoft ICE angeben. Dieser befindet sich unter C:\Programme\Microsoft Research\Image Composite Editor\ICE.exe.

4

Damit die Einstellungen gespeichert werden unter Vorlage auf Aktuelle Einstellungen als neue Vorlage speichern klicken.

5

Einen Name f√ľr die Vorlage vergeben.

6

Damit ist Microsoft ICE in Lightroom hinterlegt. Panoramen k√∂nnen erstellt werden, indem die Bilder ausgew√§hlt werden und im Kontextmen√ľ Microsoft ICE gew√§hlt wird.

7

Die Bilder werden Microsoft ICE als Kopie √ľbergeben. Dadurch werden die Originalen Bilder nicht ver√§ndert. Dies ist bei Microsoft ICE jedoch nicht wichtig, da die einzelnen Bilder nicht bearbeitet sondern nur zusammengef√ľgt und als neues Bild gespeichert werden.

8

Microsoft ICE wird geöffnet und zeigt direkt das Panorama an.

9

Wie im Artikel Panorama mit Microsoft ICE erstellen kann das Panorama jetzt bearbeitet und gespeichert werden.

GPS Informationen mit Lightroom zu Bilder hinzuf√ľgen

Mit Lightroom lassen sich Fotos mit GPS Informationen versehen. Dies ist praktisch, da die meisten Spiegelreflexkameras √ľber keinen eingebauten GPS Empf√§nger verf√ľgen. Nachr√ľstbare GPS Empf√§nger welche am Blitzschuh befestigt werden sind relativ teuer.

Daher bietet es sich an einen GPS Track mit einem externen GPS Empf√§nger w√§hrend des fotografieren aufzuzeichnen. Dazu gibt es preiswerte externe GPS Empf√§nger zu kaufen. Wenn man ohnehin √ľber ein Smartphone verf√ľgt kann man mit diesem den GPS Track aufzeichnen. Dies ist meine pers√∂nliche Vorgehensweise, welche ich im Artikel GPS-Track mit Google Meine Tracks aufzeichnen beschreiben habe.

Da die Erkennung welches Bild zu welchem Standort geh√∂rt √ľber die Uhrzeit erfolgt, ist die korrekte Uhrzeit der Kamera und des GPS Empf√§ngers √§u√üerst wichtig.

Um den GPS Track zu laden im Modul Karte auf das Wellensymbol klicken und den Punkt Tracking laden… wählen.

Bild1

Die vom GPS Empfänger exportierte GPX Datei auswählen.

Bild2

Lightroom wertet daraufhin den GPS Track aus und zeigt an bei wie vielen Bilder ein Standort hinzugef√ľgt werden kann. Um die GPS Information dauerhaft an das Bild zu f√ľgen auf das Wellensymbol klicken und den Punkt ausgew√§hlte Fotos automatisch taggen w√§hlen

Bild3

Daraufhin sind die Bilder mit Standortinformationen verf√ľgbar. Auf der Karte kann man sich anzeigen wo welches Bild entstanden ist.

GPS-Track mit Google Meine Tracks aufzeichnen

Die Android App Meine Tracks erm√∂glicht es einen zur√ľckgelegten Weg aufzuzeichnen. Die App ist insbesondere bei Freizeitaktivit√§ten wie Laufen, Wandern und Radfahren n√ľtzlich. Sie eignet sich auch ideal um w√§hrend einer Fototour die Strecke aufzuzeichnen. Dies erm√∂glicht sp√§ter das hinzuf√ľgen von GPS Informationen zu den aufgenommenen Bildern. Im nachhinein kann man auf Google Maps verfolgen, welche Strecke genau zur√ľckgelegt wurde. Dazu gibt es zus√§tzliche Informationen wie Kilometer, Zeit und H√∂henmeter.

Die Bedienung von Meine Tracks ist sehr einfach. Nachdem man Meine Tracks gestartet hat beginnt die Aufzeichnung der Tour durch einen Klick auf das Rote Aufzeichnungssymbol. Es wird eine GPS Verbindung aufgebaut und die Aufzeichnung beginnt. Jetzt kann man seine Tour starten. Nachdem die Tour beendet ist, auf das Stopsymbol klicken.

Screenshot_2014-04-22-14-02-48

Dem aufgezeichneten Track einen Namen geben und speichern.

Screenshot_2014-04-23-09-57-02

Meine Tracks bietet umfangreiche Möglichkeiten den Track zu exportieren. Unter anderem besteht die Möglichkeit einen Google Maps Link zu generieren.

Panorama mit Microsoft ICE erstellen

Microsoft bietet f√ľr das erstellen von Panoramen das kostenlose Programm ICE (Image Composite Editor) an. Wie man die Bilder f√ľr ein Panorama aufnimmt, habe ich im Artikel Aufnehmen eines Panoramas aus mehreren Einzelbildern beschrieben. Microsoft ICE zeichnet sich durch seine einfache Bedienweise aus. Nach dem √∂ffnen des Programms werden die einzelnen Bilder, welche zu einem Panorama zusammengestellt durch ziehen (Drag and Drop) in das Programm geladen.

ICE1

ICE beginnt daraufhin die Bilder zu analysieren und zusammenzurechnen.

ICE2

Mit einem Klick auf Automatic crop wird automatisch der größtmögliche Bildausschnitt gewählt. Das Panorama kann anschließend mit einem Klick auf Export to disk gespeichert werden.

ICE3

Microsoft ICE kann auf der Downloadseite von Microsoft heruntergeladen werden. Microsoft hat ein beeindruckendes Panorama von Seattle erstellt, welches die Leistungsfähigkeit von ICE vermittelt.